Sie haben Fragen? Kein Problem

Häufige Fragen: Fleks Horten Tagesgeld

  • Wer kann das Fleks Horten Tagesgeldkonto beantragen?

    Jeder der

    • Mindestens 18 Jahre alt ist
    • Seinen ständigen Wohnsitz in Deutschland hat
    • Als Staatsbürger eines anderen Landes eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung (Niederlassungserlaubnis) für Deutschland hat
    • Eine deutsche Bankverbindung besitzt
  • Wie beantrage ich das Fleks Horten Tagesgeldkonto?

    Du kannst das Fleks Horten Tagesgeldkonto schnell und einfach beantragen:

    • Online‑Antrag ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben.
    • Mit den Dokumenten zur Post gehen und Dich dort mit dem PostIdent‑Verfahren legitimieren lassen (Personalausweis oder Reisepass nicht vergessen) Wichtig: Solltest Du bereits eine Rote MasterCard Karte von uns haben, benötigst Du natürlich kein weiteres Postident.
  • Welche technischen Voraussetzungen benötige ich, um das Fleks Horten Tagesgeldkonto nutzen zu können?

    Um Dein Fleks Horten Tagesgeldkonto in vollem Umfang nutzen zu können, benötigst Du lediglich einen Internetanschluss, eine eigene E‑Mail Adresse und eine eigene Handynummer.

  • Wie ist der aktuelle Zinssatz und bis wann ist er gültig?

    Der Zinssatz ist variabel und kann jederzeit angepasst werden. Den jeweils gültigen Zinssatz findest Du in unserem aktuellen Preisverzeichnis auf www.ikanobank.de/service/downloads.

  • Bis zu welchem Betrag ist meine Geldanlage abgesichert?

    Einlagen, die bei der Ikano Bank AB (publ), Zweigniederlassung Deutschland platziert werden, unterliegen der gesetzlich schwedischen Entschädigungseinrichtung durch Riksgälden (Swedish National Debt Office). Damit sind Geldanlagen bei der Ikano Bank bis zu einer Einlagensumme von insgesamt 100.000 Euro automatisch abgesichert. Dieser Betrag ist auch gleichzeitig die Höchstgrenze, bis zu welcher Dein Guthaben verzinst wird. Mehr Informationen zum Thema Sicherheit findest Du hier.

  • Wie kann ich Geld auf mein Fleks Horten Tagesgeldkonto einzahlen?

    Einzahlungen auf Dein Tagesgeldkonto kannst Du durch Überweisung von jedem beliebigen Girokonto vornehmen. Überweise einfach den gewünschten Betrag unter Angabe der folgenden Daten:

    Empfänger: Ikano Bank
    Kontonummer: 11 218 275
    BLZ: 514 206 00
    IBAN: DE47 5142 0600 0011 218275
    BIC: HANDDEFF
    Name der Bank: Svenska Handelsbanken
    Verwendungszweck: Deine Vertragsnummer

    Auszahlungen von Deinem Fleks Horten Tagesgeldkonto sind nur auf Dein bei uns hinterlegtes Referenzkonto möglich.

  • Was ist das mTAN‑Verfahren und wie sicher ist es?

    mTAN steht für mobile Transaktionsnummer und ist eine einfache, bequeme Verfahrensweise, die die Sicherheit im Umgang mit dem Onlineservice erhöht. Konkret heißt es, dass Dir die Transaktionsnummer (mTAN), die Du zum Beispiel für Überweisungen von Deinem Konto bei uns benötigst, per SMS auf Deine bei uns hinterlegte Handynummer geschickt wird. Die Zusendung Deiner mTAN erfolgt in der Regel innerhalb weniger Sekunden (abhängig von Deinem Telefonanbieter) und ist für Dich selbstverständlich kostenfrei. Die erhaltene mTAN ist nur einmalig für die angegebene Transaktion und nur für wenige Minuten gültig. Danach verfällt sie und kann nicht mehr verwendet werden.

  • Was ist ein Freistellungsauftrag und wie kann ich ihn erteilen?

    Mit dem Freistellungsauftrag hast Du die Möglichkeit, Deine Zinserträge bis zur Höhe des erteilten Betrages vom Abzug der Kapitalertragsteuern zu befreien. Ledige können Freistellungsaufträge bis insgesamt höchstens 801 Euro, gemeinsam veranlagte Ehepartner bis insgesamt höchstens 1602 Euro erteilen. Diese Beträge gelten dabei für alle Kapitalerträge bei uns und bei anderen Finanzinstituten. Bei uns kannst Du Deinen Freistellungsauftrag ganz bequem in unserem Onlineservice einrichten, löschen oder ändern. Hierzu ist das mTAN Verfahren notwendig.

  • Wann werden die Zinsen gutgeschrieben?

    Die Gutschrift der Guthabenzinsen erfolgt einmal jährlich, jeweils zum 31. Dezember.

  • Kann ich jemandem eine Vollmacht für mein Fleks Horten Tagesgeldkonto erteilen?

    Ja, Du hast die Möglichkeit, jemandem eine Vollmacht über Dein Fleks Horten Tagesgeldkonto zu erteilen. Wenn Du eine Vollmacht erteilen möchtest, wende Dich bitte an unseren Kundenservice.

  • Kann ich Umbuchungen zwischen meiner Rote MasterCard Karte und meinem Fleks Horten Tagesgeldkonto vornehmen?

    Ja, Du kannst Beträge bis zur Höhe Deines vollständigen Guthabens zwischen Deiner Rote MasterCard Karte und Deinem Fleks Horten Tagesgeldkonto umbuchen. Bitte benutze hierfür unser Umbuchungsformular. Dieses findest Du im Bereich "Dokumente".

  • Was ist FATCA?

    FATCA (Foreign Account Tax Compliance Act) ist ein US‑Gesetz zur Förderung der Steuerehrlichkeit. Aufgrund dieses Gesetzes hat Deutschland mit den USA ein Abkommen getroffen mit dem Ziel, die Steuertransparenz zu erhöhen. Deutschland hat sich demnach bereit erklärt, die FATCA‑Bestimmungen in deutsches Recht umzusetzen, darunter auch die Bestimmungen, nach denen Banken dazu verpflichtet sind, die steuerpflichtigen US‑Bürger unter ihren Kunden zu identifizieren. Ähnliche Abkommen wurden auch mit zahlreichen anderen Ländern weltweit getroffen.

  • Welche Auswirkungen hat FATCA?

    Meldepflichtig sind alle Kunden mit einer US‑Staatsangehörigkeit oder einer steuerlichen Veranlagung in den USA. Gemäß FATCA sind alle Banken daher dazu verpflichtet, ihre Kundendaten auf US‑Bezüge hin zu untersuchen. Kunden mit einem Anlagevermögen von unter 50.000 US‑Dollar sind hiervon ausgenommen. Im Falle einer US‑Steuerpflicht sind wir verpflichtet, unsere Kunden einmal im Jahr beim Bundeszentralamt für Steuern zu melden. Eine Meldepflicht besteht auch dann, wenn der Kunde keine ausreichenden Dokumente zur Verfügung stellt, aufgrund derer ein US‑Bezug bzw. eine US‑Steuerpflicht entkräftet wird.

  • Geht die Ikano Bank als einzige Bank so vor?

    Nein, alle deutschen Banken sind dazu verpflichtet, die Bestimmungen von FATCA einzuhalten.

  • Ich wurde auch von einer anderen Bank kontaktiert. Warum fordert diese Bank andere Unterlagen von mir an als die Ikano Bank?

    Banken verwenden bei der Einholung der benötigten Daten zur Erhebung des FATCA‑Status ggf. unterschiedliche Formulare. Wir können Dir zu Deiner FATCA‑Einstufung oder Deinem US‑Steuerstatus keine Auskunft erteilen. Bitte wende Dich an einen Steuerberater, solltest Du weitere Hilfe benötigen.

  • Was muss die Ikano Bank tun, um FATCA‑konform zu handeln?

    Wir haben die Pflicht:

    • Den US‑Steuerstatus unserer Kunden zu klären
    • Die Daten der Kunden, die eine US‑Steuerpflicht bestätigt haben, einmal im Jahr an das Bundeszentralamt für Steuern zu melden. Wir müssen allerdings auch die Daten der Konten melden, deren Inhaber die Fragen zu ihrem US‑Status nicht beantworten haben. Das Bundeszentralamt für Steuern leitet die Daten an die amerikanische Finanzverwaltung (Internal Revenue Service – IRS) weiter.
  • Welche Daten meldet die Ikano Bank an das Bundeszentralamt für Steuern?

    Gemeldet werden müssen Name, Adresse und ID‑Nummer von US‑Steuerpflichtigen sowie deren Kontonummern und Salden.

  • Welche Dokumente muss ich vorlegen?

    Wir kontaktieren betroffene Kunden und informieren sie im Detail, welche Informationen benötigt werden und welche Formulare gemäß FATCA auszufüllen sind. Bei diesen Formularen kann es sich etwa um Selbstauskünfte, US‑Steuerformulare oder Einbehaltungsbestätigungen (sogenannte W‑Formulare) handeln.

  • Ich bin kein US‑Bürger. Inwiefern bin ich betroffen?

    Für die meisten Kunden, die keine US‑Bürger sind, hat FATCA praktisch keine Auswirkungen und sie brauchen auch nicht tätig zu werden. Trotzdem können wir Dich eventuell kontaktieren, um uns Deinen Status als Nicht‑US‑Bürger zu bestätigen, sollte Grund zu der Annahme bestehen, dass Du ein US‑Bürger im Sinne von FATCA sein könntest.
    Solltest Du ein gemeinsames Konto mit einem US‑Bürger führen, beachte bitte, dass dieses Konto so behandelt wird, als unterliege es den FATCA‑Bestimmungen.

  • Was ist bei der Meldepflicht von US‑Personen (FATCA) zu beachten?
  • Was tut die Ikano Bank, sollte ich die angeforderten Daten gemäß FATCA nicht vorlegen?

    Gemäß den Bestimmungen von FATCA sind alle Banken dazu verpflichtet, Kunden, die die angeforderten Informationen nicht vorlegen, wie meldepflichtige US‑Bürger zu behandeln. Das bedeutet, dass die Ikano Bank dem Bundeszentralamt für Steuern dieselben Daten über diese Kunden meldet, als würde die vorgelegte Dokumentation ihren Status als US‑Bürger belegen.

  • Ich bin ein US‑Bürger. Inwiefern bin ich betroffen?

    Wenn Du ein US‑Bürger bist, müssen wir ggf. weitere Dokumente anfordern. Wir sind dazu verpflichtet, einmal jährlich die Daten über Dich und Deine Konten ans Bundeszentralamt für Steuern zu melden.